Der Toaster – und das Toastbrot ist gerettet


Wer freut sich nicht, wenn er morgens zum Kaffee ein frisch getoastetes krosses Toastbrot genießen kann, dessen Duft die ganze Wohnung erfüllt? Damit das möglich wird, benötigen Sie einen Toaster, der Ihnen besagte Toasts zubereitet.

Warum eigentlich einen Toaster?

Ein Toaster ist ein elektrisches Gerät zum Rösten von Brot Croissants oder Brötchen, aber, wie schon gesagt, ganz besonders von Toastbrot.
Die Geräte gibt es in allen möglichen Varianten. Besonders breit, oder eher schmal, besonders viele Kammern, oder doch nur zwei. Früher waren normalerweise nur zwei Kammern eingelassen, in denen zwei Toastscheiben Platz fanden. Darüber hinaus gab es noch einen Temperaturregler und eventuell eine Taste, mit der man den Toastvorgang sofort abbrechen konnte, falls der Toast drohte, zu dunkel zu werden oder gar zu verbrennen.

Toaster haben sich im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt

Heutzutage sind die Toaster mit allen möglichen Extras ausgestattet. Von der spülmaschinenfesten Krümelschublade, die die Krümel auffängt und dafür sorgt, dass der Toaster leicht zu reinigen ist, über die Möglichkeit, bis zu sechs Scheiben auf einmal zu toasten oder einer Aufwärmfunktion, ist heute alles ab Werk integriert und hat sich zum Standartrepertoire entwickelt.

Der integrierte Brötchenaufsatz darf dabei natürlich nicht fehlen. Mit diesem können Sie bequem Brötchen aufbacken, aber auch Croissants und anderes Gebäck finden darauf Platz.
Bei manchen Toastern sind die sogenannten Toastkammern extra tief und extra breit. Dies bietet die Möglichkeit, besonders große Toast- oder Brotscheiben rösten zu können, zum Beispiel die sogenannten Sandwichscheiben.
Desweiteren kann man mit den meisten Toastern, dank einer entsprechenden Funktion, Brötchen bequem auftauen und muss dafür nicht den Backofen anwerfen.

Waren die Geräte früher eher funktionelle Kästen, so sind sie mittlerweile zu echten Hinguckern avanciert. Zum Teil wirken sie wie ein Dekostück für die Küche. Viele bestehen aus Edelstahl, was den Toastern ein modernes und innovatives Aussehen verleiht. Wer aber eher den ausgefalleneren Stil bevorzugt, für den gibt es auf dem Markt allerlei bunte und kitschige Versionen zu finden. Natürlich werden im Handel auch einfache Designs, für die eher konventionellen Vorlieben, angeboten. Toaster gibt es schon für kleines Geld, aber manche von ihnen können in Fachgeschäften oder im Internet bis zu 500€ kosten.

Bei diesen besonders teuren Geräten ist es zum Beispiel möglich, jede Toastkammer einzeln ein- und auszuschalten. Das spart Strom und ist bequem, vor allem wenn bis zu sechs Toastkammern zur Verfügung stehen.
Soviel Geld muss man natürlich nicht dafür ausgeben. Aber wenn Sie morgens ein zufriedenstellendes Röstergebnis genießen möchten, so sollten Sie, wenn möglich, im Voraus Erfahrungsberichte über die Toaster einholen, zum Beispiel im Internet oder bei Freunden und Bekannten.

Did you like this? Share it:

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag: